Neuer Kastenwagen – Fiat Ducato L4H2

Da wir unseren geliebten VW Bulli verkauft haben und nun an der Ostsee lebt, musste ein neuer Kastenwagen her, den es auszubauen gilt 🙂

Wir hatten aufgrund unserer vorherigen Erfahrungen mit dem kleinen Bulli einiges auf der Liste, was das neue Auto unbedingt mitbringen musste. 

Hier unsere Wunschliste:

  • Klimaanlage
  • Rückfahrkamera
  • Stehhöhe (ich bin 1.94 – das wird knapp…)
  • 3 Sitze (ja wir sind bald zu Dritt)
  • Platz für 2 Surfbretter und Segel
  • neueres Baujahr (unter 100.000 TKM)
  • Max. 20.000 Euro

bei den Spezifikationen kamen eigentlich nur ein Ducato, T5 oder Sprinter in Frage.

Ein Jumper oder Ford kamen nicht in Frage – mit den Marken hatten wir leider bisher nur schlechte Erfahrungen gesammelt.

Ein kleiner Besuch auf der Reisemesse in Hamburg machte uns auch klar, dass ein „fertiger“ Kastenwagen unser Budget etwas sprengen würde.

Nach langer Suche auf diversen Internetportalen, entschieden wir uns für einen nackten Kastenwagen, den wir wieder komplett selber ausbauen wollen.

Wir schauten uns in der näheren Umgebung einige Kawas an, aber keiner sagte uns zu.

Uns so stolperte ich über den Händler MK Maring aus Braunschweig, der anscheinend massenweise Ducatos verkaufen zu schien. Wir entschieden uns spontan hinzufahren und waren gleich begeistert. Herr Engler machte einen tollen Job – wir konnten unseren Ducato sogar noch „nackt“ vor der Grundreinigung anschauen – besser geht´s nicht. Herr Engler versprach uns, die letzten kleinen Dellen auszubessern und wir schlugen zu. Wir waren stolze Besitzer eines Fiat Ducato´s in L4H2.

Es gab auch einen L5 aber der würde in Hamburg wohl jede Parklücke sprengen… Die Ducatos stammten aus dem Bestand von Sixt und Co – und machten alle einen sehr guten Eindruck.

Drei Wochen später startete ich per Bahn die Anreise und bekam den Schlüssel für unser neues Auto überreicht. Der Wagen roch und sah aus wie neu – nochmal vielen Dank an Herrn Engler von MK Maring. Die Fahrt ging problemlos über die A7 zurück. Erste fahrt gemeistert 🙂

Für alle Interessierten – hier die Homepage der Firma: www.mk-maring.de

Hier ein paar Impressionen – ein erster grober Plan (via SketchUp) liegt natürlich schon vor 🙂

Neueste Kommentare

djung Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.